-nah

-nah [-naː] im Adj, nach Subst, begrenzt produktiv; 1 an der genannten Person / Sache orientiert ≈ -bezogen, -orientiert ↔ -fern; bürgernah <eine Politik>, lebensnah <ein Buch>, praxisnah <eine Ausbildung>, realitätsnah, wirklichkeitsnah <ein Film>
2 mit ähnlichen Ideen und Zielen wie die genannte Sache; gewerkschaftsnah <ein Verein>, parteinah <eine Stiftung>, SPD-nah, CDU-nah usw;
3 räumlich nicht weit von der genannten Sache entfernt; frontnah <ein Ort>, grenznah <ein Ort>, küstennah <ein Gewässer>

Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. 2013.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.